Dr. Stähler Lebensmittel-Mottenfalle

5,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

Die Monitoring-Leimfalle zur Befallsermittlung von Dörrobstmotten ist geruchlos, insektizid-, giftfrei und anwendungsfertig. Die männlichen Lebensmittelmotten werden durch die in den Kleber eingearbeiteten, artspezifischen Pheromone (Sexuallockstoffe) angelockt und durch die beleimte Innenseite der Falle festgehalten. Der Fortpflanzungszyklus der Lebensmittelmotten wird somit unterbrochen und der Neubefall von Lebensmitteln verringert. Zur Feststellung/Lokalisierung von Mottenbefall bei Lebensmitteln wie Nüssen, Müsli, Keksen, Schokolade, Mehl, Gewürzen, Tiertrockennahrung und anderen trockenen Nahrungsmitteln.


Wirkungsdauer: 3 Monate.


Anwendung

Folie an der Oberseite aufreißen bzw. aufschneiden und die Monitoring-Falle entnehmen. Danach das Schutzpapier mit einem Ruck von der Fangfläche abziehen, das Dreieck mit der Klebefläche nach innen formen und am oberen Ende zusammenstecken. Klebefläche nicht berühren. Die Monitoring-Falle kann nun im gewünschten Schrank oder Raum aufgestellt werden.

Die Falle ist ab jetzt 3 Monate zur Befallsermittlung einsetzbar. Bitte notieren Sie sich das Aufstelldatum auf dem von uns bereitgestellten Formular zur Befallsermittlung, welches sich in der Packung befindet. Bei mehreren aufgestellten Monitoring-Fallen raten wir zu einer Nummerierung auf Falle und Formular. Wir empfehlen den Befall wöchentlich zu prüfen (zählen) und auf dem Formular zu notieren. Nach 3 Monaten bzw. wenn die Leimfläche vollständig mit Motten besetzt ist, sollte die Monitoring-Falle durch eine neue ersetzt werden. Lässt sich ein Mottenbefall feststellen, sind befallene Materialien und deren Umgebung gründlich zu reinigen, empfindliche Textilien können durch einen Verbleib im Gefrierschrank über 7 Tage von Larven und Eiern befreit werden. Im Falle von starkem Befall über längeren Zeitraum empfehlen wir den Einsatz von Fachhandelsprodukten zur Mottenbekämpfung.

Hinweise

Nicht direkt neben offenen Lebensmitteln aufstellen. Versehentliche Leimverschmutzungen lassen sich mit Speiseöl oder Reinigungsbenzin entfernen. Produkt kühl und trocken lagern. Falle nach der Verwendung im Restmüll entsorgen. Leere Verpackung der Wertstoffsammlung zuführen.


Kennzeichnung

Hinweise: Nicht direkt neben offenen Lebensmitteln aufstellen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen (Verklebungsgefahr). Nach Augenkontakt falls Augen verklebt sind, Arzt aufsuchen.